Home
Kontakt & Links
 


Hier wollen wir uns und unsere Zazen-Praxis kurz vorstellen:


Gemäß der Überlieferung der Zen-Schulen erwachte der Asket Shakjamuni unter dem Bodhi-Baum in der Zazen-Haltung zum Buddha. Über zweieinhalb Jahrtausende wurde die Praxis außerhalb der schriftlichen Überlieferung unmittelbar vom Lehrer zum Schüler weitergeben. So gelangte sie Ende der neunzehnhundertsechziger Jahre von Indien kommend über Tibet, China und Japan nach Europa.

Mit gekreuzten Beinen und aufrechtem Rücken sitzen, die Hände vor dem Unterbauch ineinander gelegt. Aufmerksam sein, nichts festhalten, nichts zurückweisen, ohne Gewinnerwartung. Das ist die Essenz der Zazen-Praxis.


Meister Deshimaru praktizierte viele Jahre als Laien-Schüler von Zen-Meister Kodo Sawaki, dem vielleicht bedeutensten Erneuerer des Zen im zwanzigsten Jahrhundert. Erst auf dessen Sterbebett erhielt er die Mönchsordination von seinem Meister. Kurze Zeit später übersiedelte Meister Deshimaru von Japan nach Frankreich und begann von Paris aus die authentische Zazen-Praxis im damaligen Westeuropa zu verbreiten.

Eines seiner Hauptanliegen war, die Zazen-Praxis im Alltag seiner Schüler und Schülerinnen zu verankern, das wahre Zen auch außerhalb von Tempeln und Klöstern zu etablieren. Er schuf einen Orden aus Laienmönchen und Laiennonnen, die parallel zu ihrer Zazen-Praxis ein normales Berufs- und Familienleben führten. Einige seiner direkten Schüler sind heute eigenständige Meister und führen seine Mission fort.


Das Dojo Mugakan wurde 1973 vom spätren Zen-Mönch Hannya Koun Günter Friedeberg gegründet. Nach der Schließung des von ihm gegründeten Dojos zum Jahresende 2008 gründeten einige Dojo-Mitglieder die Zazen-Gruppe Köln-Nippes. Nach der Wiedervereinigung min den Karate-Do-Praktizierenden des alten Dojos, führen wir seit August 2009 die Tradition des Dojo Mugakan fort. Anfang 2012 wurden wir von der ASSOCIATION ZEN INTERNATIONALE als Zen-Gruppe anerkannt.
Die Zazen-Praxis wird angeleitet von Zen-Mönch So Ho Frank Tatas. Er praktiziert seit 1987 Zazen im Dojo Mugakan und erhielt 1995 die Mönchsordination von Zen-Mönch Rei Ryu Philippe Coupey, einem engen Schüler Meister Deshimarus.


Ort: Schule Auguststraße 1,  50733 Köln-Nippes,
Ecke Augusstraße/Holbeinstraße
Nächste Haltestelle: Lohsestraße, erreichbar mit den Linien 12 & 15. Parkplätze stehen auf dem Schulhof zu Verfügung

Zeiten: Mittwochs von 19:30 bis 21:15 Uhr & Sonntags 9:00 bis 10:45 Uhr. Bitte spätestens 10 Minuten vorher da sein.

Mitbringen: dunkle, bequeme Kleidung. Wenn vorhanden Sitzkissen (Safu) & Sitzmatte (Safuton). Leihsafus und -safutons sind nur begrenzt vorhanden.


Wir sitzen zwei mal 40 Minuten in Zazen. Zwischen den beiden Sitzperioden werden circa 10 Minuten Kinhin (traditionelle Gehmeditation) praktiziert. Die Übungsperiode wird mit einer kurzen Zeremonie/Textrezitation abgeschlossen.

Eine Einführung in die Zazen-Praxis kann Mittwochs unmittelbar vor Beginn des Zazen erfolgen. Danach werden wir drei mal 25 Minuten in Zazen sitzen. Dazwischen praktizieren wir zwei mal Kinhin. Vor der erstmaligen Teilnahme bitte Kontakt mit uns aufnehmen.


Die Einführung ist kostenlos. Bei weiterer Teilnahme wird eine Spende für die Raummiete erbeten. Dojo-Mitglieder zahlen 30,- Euro monatlich.


       Der WEG ist rund, friedlich und breit,
          Wie der unermeßliche Kosmos,
                         Vollkommen,
           Ohne die geringste Vorstellung
           Von Beharren oder Zerbrechen.

        7. Vers des Shin Jin Mei von Meister Sosan

 
Top